Der Wettbewerb "ELAC for migrant elders"

Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Rat der Gemeinden und Regionen Europas (CEMR) in Partnerschaft mit dem Ausschuss der Regionen ausgelobt.

ELAC for migrant elders findet unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Europäischen Parlaments statt.

Kriterien

Eingereichte Initiativen sollten zu aktivem Altern, wechselseitiger Integration und Empowerment älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte beitragen.

Die Initiative muss einer oder mehreren der folgenden Kategorien zugeordnet werden können:

  • Wohnen und Wohnumfeld
  • Freizeit und Kultur
  • Soziale Angebote und intergenerative Aktivitäten
  • Unterstützung wirtschaftlicher Aktivitäten im Zusammenhang mit kultursensiblen Produkten und Dienstleistungen der Altenhilfe
  • Unterstützung von Freiwilligenarbeit von und für ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Auswahlkriterien

  • Innovation
  • Nachhaltigkeit
  • Konkretheit
  • Übertragbarkeit
  • Kommunikation

In der Ausschreibung erfahren Sie mehr über die Auswahlkriterien.

Wer kann sich bewerben?

Kommunale Gebietskörperschaften aus den EU-Mitgliedstaaten, EU-Beitrittskandidaten oder EWR/EFTA-Staaten.

Die Einreichung kann eine Entscheidung sein

  • von der kommunalen Spitze
  • von den kommunalen Gremien
  • von Runden Tischen der Kommunalverwaltung mit Organisationen der älteren Migranten

Die Bewerbung muss spätestens am 31. Oktober 2010 eingehen.

Preise

Die Gewinner werden bei der Preisverleihung im Februar 2011 ein Preisgeld erhalten.

Preisgelder:

  • 1. Preis €3000
  • 2. Preis €1500
  • 3. Preis €1000

Die Jury lädt Repräsentanten der 15 besten Einreichungen ein, ihre Initiativen bei einem Treffen im Dezember 2010 oder Januar 2011 zu präsentieren.

Schirmherrschaft

Jerzy Buzek, Präsident des Europäischen Parlaments
Jerzy Buzek, Präsident des Europäischen Parlaments

Partner

Projektträger

Gefördert von