Transparenz

Aktion Courage e. V. hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) angeschlossen. Damit verpflichten wir uns freiwillig zur Einhaltung der Transparenzstandards, welche das Aktionsbündnis ITZ erarbeitet hat.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
Name: Aktion Courage e. V.
Sitz: Berlin
Anschrift: Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11, 10787 Berlin
Gründungsjahr: 1992

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
Für den Erhalt des sozialen Friedens in Deutschland sind wir auf das Miteinander der Menschen verschiedener Herkunft, Kultur, Religionen und Identitäten angewiesen. Wenn wir gegenseitige Achtung erreichen wollen, müssen wir uns aktiv dafür einsetzen.
Aktion Courage e. V. fordert und fördert die gesellschaftliche Teilhabe und politische Mitbestimmung von Menschen nichtdeutscher Herkunft.
Das wollen wir mit unserer Arbeit und unseren Projekten bewirken :
•    Begegnung frei von Vorurteilen und Ängsten
•    Verständigungsbereitschaft
•    Akzeptanz der Vielfalt von Identitäten
•    Besinnung auf gemeinsame Werte sowie
•    Abgrenzung von extremistischen Aktionen und Tendenzen auf allen Seiten
Hier geht es zu der vollständigen Satzung.

3. Angaben zur Steuerbegünstigung
Der Verein ist wegen Förderung folgender allgemein als besonders förderwürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke mit Freistellungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaft I in Berlin vom 9. Juni 2016 von der Körperschaftsteuer und der Gewerbesteuer für die Jahre 2012, 2013 und 2014 freigestellt worden:
•    Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz und auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens. Die Satzungszwecke entsprechen 52 Abs. 2 S. 1 Nr. 13 AO.
Aktuell gültiger Freistellungsbescheid

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
Frau Sanem Kleff ist Vorsitzende des Vorstands des Vereins Aktion Courage.
Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands sind:
Brigitte Erler
Dr. Michael Kiefer
Dirk Pfeiffer (Schatzmeister)
Vollmacht: Unterschriftsberechtigt sind immer zwei Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands gemeinsam.

5. Tätigkeitsbericht
Tätigkeitsbericht 2016

6. Personalstruktur
Aktion Courage e. V. beschäftigt aktuell nur in seinem Leitprojekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage Personal: Zum 31.12.2016 elf hauptberufliche Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer, eine geringfügig Beschäftigte. Dazu kommen mehr als 50 Honorarkräfte. Hier geht es zu den Mitarbeiter*innen der Bundeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

7. und 8. Angaben zur Mittelherkunft
Für sein Leitprojekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage erhielt der Verein 2016 zweckgebundene Zuwendungen von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Ministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen sowie für Bildung in Berlin, vom Hauptvorstand und dem Landesverband Berlin der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Weitere Informationen zu den Förderern von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.
Der Verein erzielte Erlöse im Rahmen des Zweckbetriebs.
Die Buchhaltung und Jahresabschlüsse werden von der Professor Jacobsen Steuerberatungsgesellschaft mbH erstellt.
Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechung 2016

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten
Aktion Courage e. V. ist Mitglied im
•   Deutschen Institut für Menschenrechte
•   Netz gegen Rassismus
•   Forum gegen Rassismus
•   Der Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus
•   Der Paritätische Berlin
•   Archiv der Jugendkulturen
   
10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen
Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als »Großspenden von Privatpersonen« gekennzeichnet.
Die Arbeit von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage wird wesentlich von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Familie sowie dem Land Berlin finanziert. Weiteres siehe unter den Punkten 7 und 8.

Schule mit Courage

Mehr über die Aktivitäten von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, dem Leitprojekt des Vereins.