Auszeichnungen

Aktion Courage und seine Projekte sind anerkannt und wurden bereits vielfach gewürdigt.

Aktion Courage e.V. erhielt:

1996 den Jugendkulturpreis NRW
1997 den Förderpreis "Demokratie leben" des Deutschen Bundestages
1998 den Bremer Solidaritätspreis
1998 eine Menschenrechts-Sonderbriefmarke

Das von Aktion Courage e.V. koordinierte Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" erhielt:

1997 den Heinrich Bußmann-Preis 
1997 den Aachener Friedenspreis 
2001 die Buber-Rosenzweig-Medaille
2004 Auszeichnung als Botschafter der Toleranz vom Bündnis für Demokratie und Toleranz der Bundesregierung
2012 Theodor-Heuss-Medaille der Theodor-Heuss-Stiftung
2012 Alternativer Medienpreis für die Zeitung Q-rage von der Nürnberger Medienakademie e.V.

Das von Aktion Courage e.V.koordinierte Projekt "Ausländische Betriebe bilden aus" erhielt:

2001 Auszeichnung als Botschafter der Toleranz vom Bündnis für Demokratie und Toleranz der Bundesregierung
2001 Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs "Zukunftsbrücke. Neue Wege ins Erwerbsleben"

Buber-Rosenzweig-Medaille

Buber-Rosenzweig-Medaille 2001
Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit verleiht die "Buber-Rosenzweig-Medaille 2001" an das Projekt "Schule ohne Rassismus", dem sich in der Bundesrepublik Deutschland inzwischen 47 Schulen angeschlossen h

» "Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" verleiht die Buber-Rosenzweig-Medaille 2001 an das Projekt "Schule ohne Rassismus", dem sich in der Bundesrepublik Deutschland inzwischen 47 Schulen angeschlossen haben «

Die Buber-Rosenzweig-Medaille wird seit 1968 jährlich in Erinnerung an die jüdischen Philosophen und Pädagogen Martin Buber (1878–1965) und Franz Rosenzweig (1886–1929) verliehen.